-
Was ist ein Vaginaltampon?
Vaginaltampons (für Blasenschwäche) sind Hilfsmittel zur Kontinenz für Frauen, die ungewollten Urinverlust unterbinden möchten. Der Vaginaltampon (für Blasenschwäche) ähnelt dem Vaginaltampon zur Monatshygiene. Der Vaginaltamponkörper ist - abhänigig vom gewählten Vaginaltampon - glatt oder gerillt. Beim Einsetzen in die Vagina hebt der Vaginaltamponkopf die vordere Scheidenwand an und stützt so den Blasenhals zum temporären Verschluss der Urethra. Unkontrollierter Urinverlust wird verhindert, bis der Vaginaltampon (für Blasenschwäche) wieder entfernt wird. Gleichzeitig wird die Beckenbodenmuskulatur unterstützt.

Vaginaltampons Zur Ansicht einer vergrößerten Darstellung auf die Skizze klicken. – © PROLIFE homecare GmbH
Sie suchen kompetente Er­nährungs-Experten vor Ort?
Anwendungsbereich von Vaginaltampons
Vaginaltampons eignen sich als Lösungen für Frauen bei Belastungsinkontinenz (auch Stressinkontinenz genannt) Sie sind in der Regel nicht bei Dranginkontinenz (Urgeinkontinenz) geeignet.

Belastungsinkontinenz resultiert häufig aus einer Schwächung der Beckenbodenmuskulatur und / oder des Verschlussmechanismus am Blasenauslass und gilt als die häufigste Form der Blasenschwäche bei Frauen. Zur Erscheinung der Belastungsinkontinenz kann es kommen bei:

Ursachen von Beslatungsinkontinenz
  • Schwangerschaften
  • vaginale Geburten
  • gynäkologische Operationen
  • Organsenkungen oder -vorfällen
  • Hormonumstellung in der Menopause
  • Übergewicht
  • Bewegungsmangel
  • schwerer körperlicher Arbeit oder auch
  • dem normalen Alterungsprozess

Vaginaltampons (für Blasenschwäche) verhindern den ungewollten Urinverlust und die damit einhergehenden Begleiterscheinungen wie Geruchsbildung und Hautirritationen. Damit wird eine Steuerung des Urinauslasses möglich; d.h. dieser kann dann gewollt und ordentlich beim nächsten Toilettengang durch die Entnahme des Vaginaltampons erfolgen.

Vaginaltampons stellen eine Alternative zu Inkontinenzeinlagen und Inkontinenzvorlagen bzw. Inkontinenzwindeln oder Windelhosen dar. Sie können bei Belastungsinkontinenz ersten oder zweiten Grades (d.h. Belastungsinkontinenz, die tagsüber auftritt) längerfristig eingesetzt oder auch nur temporär angewendet werden, bis eine entsprechende Beckenbodenmuskulatur wieder aufgebaut werden kann. Gleiches gilt für einen selektiven Einsatz in bestimmten Situationen (beruflicher Alltag, außerhäusliche Aktivitäten wie Sport, Tanzen, Einkaufen, u.s.w.).
Die Verwendung von Vaginaltampons ist vom Alter unabhängig. Voraussetzung ist lediglich, dass die Fingerfertigkeit nicht stark eingeschränkt ist und ferner, dass keine geistigen Einschränkungen bestehen, die sich auf den erfolgreichen Umgang mit diesen Hilfsmitteln auswirken können.

Der Therapieerfolg zur Erlangung der Blasenkontinenz wird ferner von der Auswahl der adäquaten Größe und vom richtigen Umgang mit dem jeweiligen Hilfsmittel (Platzierung) bestimmt.
Produktvarianten von Vaginaltampons
Vaginaltampons bestehen aus speziellem elastischem Schaumstoff. Sie unterscheiden sich nach Durchmesser, Länge und Form, um eine bestmögliche Anpassung an die individuellen anatomischen Gegebenheiten zu ermöglichen:
  • Durchmesser: Produkte sind mit einem Durchmesser von 20mm – 45mm erhältlich
  • Länge: Angebotene Längen variieren in den Standardausführungen zwischen 30mm und 66mm. Allerdings gibt es auch verkürzte Tampons (serienmäßig oder sogar als individuelle Anfertigungen) bei z.B. verkürzter Vagina nach Operationen
  • Form: Vaginaltampons sind in unterschiedlichen Formen verfügbar – um individuell besseren Halt zu geben oder Zusatzfunktionen zu ermöglichen
    • Vaginaltampons mit glatter Oberfläche
    • Vaginaltampons mit gerillter Oberfläche – Die Rillen bieten eine zusätzliche Depotmöglichkeit für Salben/Cremes. Auch bevorzugen manche Nutzerinnen gerillte Oberflächen, da diese ihnen mehr Halt geben
    • Vaginaltampons in Doppelform – Diese können individuell einen besseren Halt bedeuten
    • Vaginaltampons in Würfelform – Diese werden insbesondere zur Therapie von Senkungsbeschwerden (Scheiden- oder Gebärmuttersenkung eingesetzt und sind in 32mm x 32 mm, 37mm x 37mm oder 42mm x 42mm erhältlich
Vaginaltampons (für Blasenschwäche) werden von verschiedenen Herstellern angeboten und sind unter den Markennamen RECA Fem, Contam und ProDry erhältlich. Herstellungsmaterial ist ein elastischer, hautverträglicher Schaumstoff (PVA). Vaginaltampons (für Blasenschwäche) können mehrfach wiedereingesetzt werden.

Um den für sich optimal passenden Vaginaltampon zu finden, mit dem man sich geschützt und wohl fühlt, bietet sich an, verschiedene Größen und Formen zu testen.
Kostenlose & unverbindliche Beratung durch Experten
Vor- und Nachteile von Vaginaltampons
Folgende Vor- und Nachteile bestehen bei Vaginaltampons:

+
Vorteile
  • Einfache Nutzung:
    Die Einführung eines Vaginaltampon entspricht für eine Frau der Nutzung eines Vaginaltampons für Hygienezwecke. Insofern sind beide Hilfsmittel als „Gewohnheitsprodukte“ sehr einfach zu nutzen.
  • Diskretion:
    Die Nutzung eines Vaginaltampons für Blasenschwäche ist im Vergleich zu alternativen Hilfsmitteln wie z.B. einer Inkontinenzwindel für Dritte nicht sichtbar
  • Tragekomfort:
    Im Gegensatz zu den üblichen Maßnahmen - wie Einlagen und Vorlagen bzw. Windeln - handelt es sich bei dem Vaginaltampon um eine angenehme und alltagstaugliche Methode zur Therapie der Inkontinenz.
  • Vermeidung von Geruchsbildung:
    Uringeruch - als Begleiterscheinung des unkontrollierten Urinauslasses bei einer Belastungsinkontinenz - kann durch den Einsatz von Vaginaltampons vermieden werden. Hilfsmittel wie Inkontinenzeinlagen/-vorlagen bzw. Windeln für Erwachsene oder Windelhosen/Inkontinenz-Pants verhindern den Uringeruch nicht.
  • Vermeidung von Hautirritationen:
    Hautirritation im Beckenbereich und Genitalbereich können die Folge von unkontrolliertem Urinverlust und dem Einsatz von anderen aufsaugenden Inkontinenzprodukten (Einlagen und Vorlagen bzw. Windeln und Windelhosen sein. Vaginaltampons vermeiden diese Begleiterscheinung.
  • Wiedergewinnung Kontrolle über Urinablass:
    Vaginaltampons ermöglichen eine Kontrolle über den Zeitpunkt des Urinablasses.
Nachteile
  • Keine Nutzung während der Hygienephase:
    Während der Menstruation können Vaginaltampons nicht als Hilfsmittel zur Verhinderung von belastungsbedingtem Urinverlust angewendet werden.


Silvana Brendler
Autor
Silvana Brendler
PROLIFE homecare GmbH
Silvana Brendler ist examinierte Krankenschwester und Pflegeexpertin Stoma, Kontinenz und Wunde. Bei PROLIFE berät sie seit vielen Jahren Patienten in der Auswahl einer passenden Kontinenzversorgung und der optimalen Handhabung dieser im Alltag.