Mitglied bei:
Qualitätssiegel:
 

KATHETERISIERUNG BEI FRAU & MANN

Voraussetzungen
Die richtige Anwendung eines transurethralen Einmalkatheters („ISK“ oder „FSK“) muss erlernt und eingeübt werden. Die Leitlinie „Management und Durchführung des Intermittierenden Katheterismus bei Neurogenen Blasenfunktionsstörungen“ der Deutschen Gesellschaft für Urologie stellt klar, dass beim ISK / FSK die besondere persönlichen Situation jedes Einzelnen zu berücksichtigen ist. Die Schulung zur Einübung beinhaltet normalerweise:
  • eine Grundausbildung in der Anatomie der Harnblase,
  • die Erläuterung der Funktionsweise des ausgewählten Einmalkatheters,
  • antiseptische Techniken zur Kathetereinführung, und
  • Tipps im Umgang mit dem Einmalkatheter im häuslichen und nicht-häuslichen Bereich.
Die Schulung sollte ausschließlich durch ausgebildete Fachkräfte erfolgen.
Wichtige Hinweise
Achten Sie bei der Einmalkatheterisierung bzw. der intermittierenden Selbstkatheterisierung (ISK) zur Prävention von Harninfektionen auf die Hygiene. Die notwendige Hygiene wahren Sie, wenn Sie einen sauberen Ort auswählen und den Einmalkatheter bzw. andere zu benutzende Materialien nur auf desinfizierten bzw. sterilen Unterlagen ablegen.

Falls Sie öffentliche Orte zur Einmalkatheterisierung nutzen (bspw. eine Toilette im Bahnhof oder im Hotel), sollten Sie desinfizierte bzw. sterile Unterlagen für Ihren Einmalkatheter bzw. die anderen zu benutzende Materialien. Achten Sie darauf, dass Sie bei außerhäuslichen Aktivitäten entsprechende Unterlagen bei sich führen. Es gibt Einmalkatheter, die mit entsprechenden Unterlagen verpackt sind.

Sollten Sie die Toilette nicht nutzen (können), schließen einen Urinbeutel an den Konnektor des Einmalkatheter an, um den Urin abzulassen oder halten Sie einen Behälter bereit.
Materialien
Für das Katheterisieren werden folgende Hilfsmittel benötigt:
  • Ihr Einmalkatheter incl. einer Lösung von Wasser oder Gel zur Aktivierung des Einmalkatheters,
  • Schleimhaut-Desinfektionsmittel
  • sterile Kompressen oder Einweg-Feuchttücher
  • sterile Einmalhandschuhe
Je nach individueller Situation können darüber hinaus folgende Hilfsmittel hilfreich sein:
  • Einführhilfen Ergohand oder Cath (für Mann oder Frau)
  • eine Penisstütze (für den Mann)
  • ein Spiegel (für die Frau)
  • ein Beine-Spreizer (für die Frau)
  • ein Textilhalter
Vorbereitung – Schritt für Schritt

Katheterisierung Schritt1

1) Reinigung der Hände
Waschen Sie Ihre Hände gründlich mit Seife und Wasser.
Katheterisierung Schritt2

2) Reinigung der Genitalregion
Reinigen Sie Ihre Genitalien (Männer sollten auch den Bereich unterhalb der Vorhaut säubern). Schenken Sie hierbei der Reinigung und Desinfektion des Harnröhreneingangs besondere Beachtung. Zur Reinigung empfiehlt es sich, Schleimhaut-Desinfektionsmittel und ein Einweg-Feuchttuch / sterile Kompressen einzusetzen.
3) Gleitfähigkeit des Einmalkatheters herstellen
Die Herstellung der Gleitfähigkeit hängt von der Art des Einmalkatheters ab. Grundsätzlich werden drei Typen unterschieden:
  1. Sofort gebrauchsfertige Einmalkatheter
  2. Gebrauchsfertige Einmalkatheter
  3. Nicht gebrauchsfertige Einmalkatheter
Katheterisierung Schritt3a

3a) Sofort gebrauchsfertige Einmalkatheter
Öffnen Sie die Verpackung. Sie können unmittelbar mit dem Vorgang der Einmalkatheterisierung beginnen.

Hintergrund:
Sofort gebrauchsfertige Einmalkatheter sind bereits in Wasser (hydrophil beschichtete Einmalkatheter) oder in Gel (Gel-Einmalkatheter) aktiviert und können nach dem Öffnen der Verpackung sofort eingesetzt werden.
Katheterisierung Schritt3b

3b) Gebrauchsfertige Einmalkatheter
Zerdrücken Sie das Wasser- oder Gel-Reservoir innerhalb der Verpackung des Einmalkatheters und stellen Sie sicher, dass sich Wasser und Gel innerhalb der Verpackung gleichmäßig verteilen und die Katheterlänge vollständig benetzen. Sofern Sie eine hydrophil beschichtete Einmalkatheter-Lösung mit Wasser nutzen, warten Sie nach dem Zerdrücken des Wasser-Reservoirs einige Minuten, bis die Aktivierung der hydrophilen Beschichtung abgeschlossen ist.

Hintergrund:
Gebrauchsfertige Einmalkatheter-Lösungen enthalten ein Reservoir mit Wasser oder mit Gel. Dieses Reservoir befindet sich meistens innerhalb der Verpackung des Einmalkatheters; bei einigen wenigen Einmalkatheter-Marken ist das Reservoir außerhalb der Verpackung und muss nach Öffnen der Verpackung integriert werden.
Katheterisierung Schritt3c

3c) Nicht gebrauchsfertige Einmalkatheter
Bei der Herstellung der Einsatzfähigkeit des Einmalkatheters kommt es bei nicht gebrauchsfertigen Einmalkathetern darauf an, ob der Einmalkatheter hydrophil beschichtet ist oder nicht.
  • Hydrophil beschichteter Einmalkatheter: Öffnen Sie die Verpackung am oberen Rand und geben Sie steriles Wasser in die Verpackung. Warten Sie einige wenige Minuten, bis sich die hydrophile Beschichtung durch das hinzugegebene Wasser aktiviert und gleitfähig wird. Alternativ können Sie den Einmalkatheter der Verpackung entnehmen und diesen in ein Gefäß mit sterilem Wasser halten.
  • Gel-Einmalkatheter: Öffnen Sie die Verpackung, entnehmen Sie den Einmalkatheter und schmieren Sie die ersten 15 – 20cm von der Einmalkatheterspitze beginnend mit Gel ein. Achten Sie darauf, das in diesem Bereich keine offenen Stellen bleiben. Nutzen Sie sterile Einmalhandschuhe.
Katheterisieren bei Frauen/Mädchen
Katheterisierung Schritt4a

4) Einführung des Katheters
Wählen Sie eine bequeme Position im Sitzen und öffnen Sie die Beine. Bitte nehmen Sie nun den Einmalkatheter in die eine Hand und spreizen Sie die Schamlippen (Labien) mit der anderen Hand. Der vorbereitete und aktivierte Einmalkatheter kann nun in die Harnröhre eingeführt werden. Bitte achten Sie darauf, dass Sie den Bereich des Einmalkatheters, der in die Harnröhre eingeführt wird, nicht mit der Hand anzufassen (in der Fachsprache „aseptische“ oder „antiseptische“ oder „non-touch“ Technik). Einige Einmalkatheter verfügen über einen flexiblen Schutzbereich, der im Zusammenhang mit der Einführung immer weiter zurückgezogen wird.

Nicht selten haben Frau Schwierigkeiten, den Harnröhreneingang mit der Spitze des Einmalkatheters zu finden. Ein Spiegel, der am Oberschenkel befestigt wird, kann hier helfen.

Frauen, die Schwierigkeiten haben, Ihre Beine / Schambereich im Zusammenhang mit der Einführung des Einmalkatheters geöffnet zu halten, können einen Beine-Spreizer einsetzen.
Katheterisierung Schritt5a

5) Ableitung des Urins
Setzen Sie den Einführungsvorgang behutsam fort, bis der Urin zu fließen beginnt (und führen Sie den Einmalkatheter noch ca. 1 cm weiter ein). Lassen Sie den Harnfluss aus der Blase in die Toilette oder in den Urinbeutel.

Tipp: Manchmal benötigt der Einmalkatheter einen leichten Druck am Übergang von der Harnröhre zum Blaseneingang, damit er den Blaseneingang passieren kann. Hier kann ein leichtes Husten oder ein Zusammenziehen der Darmmuskulatur helfen, den Punkt des Widerstandes von der Harnröhre in die Blase zu überwinden.
Katheterisierung Schritt6a

6) Entsorgung des Einmalkatheters
Hört der Urin auf, zu fließen, drehen Sie den Einmalkatheter leicht nach rechts oder links ab (um die Blase auch vollständig zu entleeren) Jetzt können Sie den Einmalkatheter entfernen. Bitte achten Sie darauf, dass dies langsam und vorsichtig geschieht. Sofern Gleitmittel zurückbleibt, können Sie dieses mit einem Reinigungstuch entfernen. Geschafft! Entsorgen Sie den Katheter und jede Verpackung. Waschen Sie Ihre Hände mit Seife und Wasser.
Katheterisieren bei Männern/Jungen
Katheterisierung Schritt4b

4) Einführung des Katheters
Wählen Sie eine bequeme Position (stehend oder sitzend). Heben Sie den Penis sanft an und halten Sie diesen nach oben. Ideal ist ein Winkel von 60 bis 75-Grad.Führen Sie nun den vorbereiteten bzw. aktivierten Einmalkatheter langsam mit der Einmalkatheter-Spitze beginnend in die Harnröhre ein. Wichtig ist, dass Sie den in den in die Harnröhre einzuführenden Bereich des Einmalkatheters nicht mit der Hand berühren (in der Fachsprache auch „aseptische“ oder „antiseptische“ oder „non-touch“ Technik genannt).Hierbei gibt es unterschiedliche Einmalkatheter:
  • Variante 1: Der Einmalkatheter ist von einer Schutzhülle umgeben. Diese Schutzhülle wird mit der Hand angefasst und mit jedem weiteren Einführen immer weiter zurückgezogen.
  • Variante 2: Der Einmalkatheter hat keine Schutzhülle. Die Entnahme muss mit sterilen Einmalhandschuhen erfolgen.
Katheterisierung Schritt5b

5) Ableitung des Urins
Setzen Sie den Einführungsvorgang behutsam fort bis der Urin zu fließen beginnt und schieben Sie den Einmalkatheter noch leicht (ca. 1cm vor).

Tipp: Manchmal benötigt der Einmalkatheter einen leichten Druck am Übergang von der Harnröhre zum Blaseneingang, damit er den Blaseneingang passieren kann. Manchmal kann auch ein leichtes Husten oder eine Bewegung des Darms helfen, den Punkt des Widerstandes in die Blase zu überwinden. Entspannen Sie sich, um den Harnfluss aus der Blase in die Toilette zu lassen.
Katheterisierung Schritt6b

6) Entsorgung des Einmalkatheters
Hört der Urin auf, zu fließen, können Sie den Einmalkatheter langsam und vorsichtig entfernen. Sofern Gleitmittel zurückbleibt, können Sie dieses mit einem Reinigungstuch entfernen. Geschafft! Entsorgen Sie den Katheter und jede Verpackung. Waschen Sie Ihre Hände mit Seife und Wasser.
Das könnte Sie auch interessieren:
Einmalkatheter verstehen
Einmalkatheter verstehen
 
Optimale Einmalkatheter finden
Einmalkatheter finden
 
Marken Einmalkatheter
Marken Einmalkatheter
Jetzt alles zu Einmalkathetern erfahren und verstehen, worauf es ankommt  
 
Jetzt einfach & kostenfrei den besten Einmalkatheter für sich finden  
 
Alle führenden Einmalkatheter-Marken mit vielen Informationen  
Musterrezept
Musterrezept Einmalkatheter
 
Nelaton-Katheter
Nelaton-Katheter
 
Tiemann-Katheter
Tiemann-Katheter
Hier finden Sie ein Musterrezept für Einmalkatheter  
 
Alle Informationen zu Nelaton-Katheterspitzen  
 
Alle Informationen zu Tiemann-Katheterspitzen  

© 2014–2017 PROLIFE homecare GmbH — Katheterisierung bei Frau & Mann
Prolife Logo
   
Rückruf vereinbaren
   
Beratung anfordern


Prolife LogoHOTLINE:  0800-3103010
Beratungstermin vereinbaren: Montag – Freitag: 8:00 – 20:00


Dokument: www.prolife-kontinenz-expert/transurethraler/einmalkatheter/katheterisierung  (Stand: 19.11.2017 11:44:25 h)

© 2017 PROLIFE homecare GmbH – Friedrich-Ebert-Straße 79 – 34119 Kassel