Mitglied bei:
Qualitätssiegel:
 

SUPRAPUBISCHEN KATHETER LEGEN

Einleitendes
Suprapubische Katheter gehören zur Gruppe der Blasenkatheter und stellen neben Einmalkathetern und transurethralen Dauerkathetern eine Möglichkeit der Harnableitung dar. Klicken Sie auf die jeweilige Box, um sich ausführlich zu den einzelnen Katheterarten und Anwendungsbereichen zu informieren:

Übersicht Katheter Blasenkatheter Transurethrale Einmalkatheter Transurethrale Dauerkatheter Transurethrale Einmalkatheter
Materialien
Folgende Materialien werden für das Legen eine suprapubischen Katheters benötigt:
  • Ein Sonografiegerät
  • Ein Hautantiseptikum
  • Sterile Einmalhandschuhe
  • Ein steriles Lochtuch
  • Ein Skalpell
  • Eine Klemme
  • Zur Ballonblockung eine Einmalspritze mit 10 ml sterilem Aqua
  • Material zur Lokalanästhesie und zur Probepunktion
  • Ein Katheterset mit Urinbeutel und Trokar (Der Trokar ist eine großlumige Kanüle durch die der Katheter eingeführt wird und die nach der Punktion gespalten und entfernt wird)
Suprapubischen Katheter legen – Schritt für Schritt
1) Kontrolle der Blasenfüllung
Um eine sichere Punktion ohne Verletzungen zu gewährleisten, sollte die Harnblase vor dem Eingriff ausreichend gefüllt sein und mindestens ca. 300-350 ml beinhalten. Zur Kontrolle der Blasenfüllung und der Lage der Blase wird typischerweise eine Sonografie durchgeführt.
Suprapubischen Katheter legen Schritt2

2) Desinfektion des Punktionsgebiets
Dem Patienten wird nun eine Schutzunterlage untergelegt. Das Punktionsgebiet wird rasiert und mit einem Hautantiseptikum gereinigt.
Suprapubischen Katheter legen Schritt3

3) Örtliche Betäubung
Der Punktionsort befindet sich ca. zwei Querfinger über dem Schambeinrand auf der Mittellinie. Um die markierte Punktionsstelle herum wird mit dem Lochtuch abgedeckt. Nun erfolgt die örtliche Betäubung mit einer Injektionsnadel. Die Nadel wird kontinuierlich soweit vorgeschoben, bis Urin aspiriert werden kann.
Suprapubischen Katheter legen Schritt4

4) Legen des Katheters
Mit dem Skalpell führt der Arzt im nächsten Schritt einen kleinen Schnitt (sogenannte Stichinzision) aus. Der Katheter wird in den Hohltrokar gelegt. Dann wird die Blase senkrecht mit dem Trokar punktiert, bis Urin austritt. Der Trokar kann nun geteilt und entfernt werden.
Suprapubischen Katheter legen Schritt5

5) Blocken des Katheters
Im nächsten Schritt wird der Ballon durch Einspritzen des sterilen Wassers in den entsprechenden Katheterport geblockt. Der Katheter wird vorsichtig zurückgezogen, bis ein leichter Widerstand spürbar ist. Nun wird der Katheter mit dem geschlossenen Urindrainage-System verbunden. Der Urinbeutel sollte dabei unterhalb der Blase des Patienten platziert werden, sodass ein kontinuierlicher Ablauf sichergestellt wird.
Suprapubischen Katheter legen Schritt6

6) Verband der Punktionsstelle
Abschließend wird die Punktionsstelle mit einem trockenen, sterilen Verband abgedeckt. Hierfür werden sterile Kompressen und Klebevlies genutzt. Der Verband sollte nach drei Tagen zum ersten Mal gewechselt werden. Falls keine Anzeichen für eine Entzündung vorliegen, sollte er fortan alle zwei Tage gewechselt werden. Der Katheter sollte zum ersten Mal nach ungefähr vier bis sechs Wochen, danach sollten sich die Wechsel an der individuellen Situation orientieren.
Das könnte Sie auch interessieren:
Suprapubische Katheter
Suprapubische Katheter
 
Dauerkatheter legen
Katheter legen
 
 
Jetzt umfassend zu suprapubischen Kathetern informieren und verstehen, worauf es ankommt  
 
Hier erfahren Sie Schritt für Schritt, wie transurethrale Dauerkatheter gelegt werden  
 
 

© 2014–2017 PROLIFE homecare GmbH — Suprapubischen Katheter legen
Prolife Logo
   
Rückruf vereinbaren
   
Beratung anfordern


Prolife LogoHOTLINE:  0800-3103010
Beratungstermin vereinbaren: Montag – Freitag: 8:00 – 20:00


Dokument: www.prolife-kontinenz-expert/suprapubischer/katheter/katheterlegen  (Stand: 19.11.2017 11:30:38 h)

© 2017 PROLIFE homecare GmbH – Friedrich-Ebert-Straße 79 – 34119 Kassel