Was ist ein Miktionsprotokoll?
Ein Miktionsprotokoll (auch Miktionstagebuch oder Toilettentagebuch genannt) ist eine Art strukturiertes Tagebuch all Ihrer Aktivitäten, welche die Flüssigkeitsaufnahme und die Urinausscheidung anbelangen.

Das Miktionsprotokoll kann eine wertvolle Informationsquelle bei der Diagnose einer Inkontinenz sein, denn es gibt einen guten Überblick über das individuelle Ausscheidungsverhalten und hilft so, Ausscheidungsmuster und Zusammenhänge zu erkennen. So kann das Miktionsprotokoll unter anderem der Vorbereitung eines Arztbesuchs dienen, da es diesem wichtige Informationen gibt. Aber auch während einer Therapie (etwa beim Toiletten- oder Blasentraining) ist ein Miktionsprotokoll sinnvoll, um den Therapiefortschritt zu erkennen und wieder Kontrolle über das Ausscheidungsverhalten zu erlangen.
Was sind die Bestandteile?
Beispielhafte Bestandteile eines Miktionsprotokolls sind uhrzeitbezogene Angaben zu
  • Flüssigkeitsaufnahme (welches Getränk in welchem Volumen)
  • Urin-Ausscheidungsmenge (z.B. über die Nutzung eines Messbechers)
  • Möglichem Harndrang
  • Möglichen ungewollten Urinverlusten
  • Vermutungen zu Gründen für einen ungewollten Urinverlust
Kostenlose & unverbindliche Beratung durch Experten
Wie sieht ein Beispiel aus?
Anbei finden Sie ein von PROLIFE und Urologen gemeinsam erarbeitetes beispielhaftes Muster-Miktionsprotokoll. Wir empfehlen, dieses über 3-7 Tage als Vorbereitung auf einen Arzttermin zu führen.

  Download Vorlage Miktionsprotokoll